Tukoni – Die Waldbewohner

Gestern Abend gab es ein großes Unwetter und ein Baum ist zu Schaden gekommen. Doch der Baum ist nicht allein. Denn da gibt es zum Glück die Tukoni, die friedlichen und achtsamen Bewohner des Waldes, die sofort zur Hilfe eilen!

Eine sanfte Geschichte ohne viele Worte mit stimmungsvoll schönen Illustrationen. Oksana Bula hat eine wundervolle Welt erschaffen – die Welt der Tukoni-Waldbewohner.

Korianderkuss

Eigentlich könnte alles gut sein. Doch seit Rosas beste und einzige Freundin Fred ihre Zeit nur noch mit ihrem neuen Freund verbringt, ist da diese riesige Lücke, die nicht mehr zuwachsen will. Und ausgerechnet jetzt passieren zwei Dinge, die Rosa noch mehr verwirren: Kim kommt neu in die Klasse und Rosa ist von der ersten Sekunde an fasziniert. Kim scheint es mit Rosa genauso zu gehen. Zwischen den beiden entspinnt sich eine Freundschaft. Und dann ist da noch dieser Brief von Rosas unbekanntem Vater. Aus heiterem Himmel schenkt er ihr einen verwilderten Garten, mit Hütte, Hängematten, Brunnen und einer Feuerstelle. Gemeinsam richten Rosa und Kim den Garten zu einem kleinen Paradies her, bauen Gemüse an, fühlen sich frei und unabhängig – wie zwei Revolutionärinnen. Und sie wachsen immer mehr zusammen. Rosa spürt: Das zwischen ihr und Kim ist mehr als Freundschaft. Doch ist es normal, dass sie Kim liebt, wenn Kim weder ein Junge noch ein Mädchen ist?

Antje Herden schreibt nah dran an der Gefühlswelt von Teenies – ein einzigartiger Coming-of-Age-Roman, der unter die Haut geht.

Neue Heimat 0101

Die Sonne brennt und die Bande NEUE HEIMAT hätte eigentlich einen Ferienjob zu erledigen. Aber nur Firuz ist motiviert. Denn der spart zielstrebig jeden Cent für seinen Traum. Als er jedoch an seinem ersten Arbeitstag in die 0101 heimkehrt, durchkreuzt ein Bagger seinen sorgsam ausgetüftelten Sparplan. Firuz ist am Boden zerstört. Aber zum Glück nicht allein. Enna, Vivi und JJ haben eine Idee! Mit der bringen sie nicht nur die komplette Siedlung ins Schwitzen, sondern fördern auch einige merkwürdige Überraschungen zutage. Frauke Angel schreibt emphatisch, witzig und direkt aus dem Leben.

Das schwarze Huhn von Hohenbutzen

Ein spektakulärer Diamantenraub hält das beschauliche Dorf Hohenbutzen in Atem. Der Sohn der alten Rabenschlag wurde mit der Beute geschnappt. Wundern tut das niemanden, denn der ist ja schon immer ein eigenartiger Kauz gewesen. Und seine Mutter erst – eindeutig eine Hexe! Milena und ihre Geschwister, die mit ihren Eltern in Hohenbutzen einen Ökourlaub ohne Strom und fließend Wasser verbringen wollen, finden das alles mehr als spannend! Was, wenn sie den immer noch vermissten Diamanten finden würden, der ein Vermögen wert sein soll? Natürlich ist das Gerede über Hexen ausgemachter Unsinn, da ist sich Milena sicher – erstens gibt es keine Hexen und zweitens schauen ebenjene Leute, die so reden, auch ihre Schwester Catia komisch an, nur weil sie das Downsyndrom hat. Auch Julia, ein Mädchen aus dem Dorf, sieht das wie Milena. Durch einen Zufall geraten die beiden Mädchen mitten hinein in das Geschehen und kommen einer hundsgemeinen Intrige auf die Spur. Um die wahren Schurken zu überführen, hecken sie selbst einen kleinen Komplott aus.

Ein hochkarätiger Kinderkrimi aus der Feder von Beate Dölling, mit tollen Illustrationen von Tine Schulz.

Ritter Ronald und die Kleider

Ronald von Rumpelstein ist ein Ritter, wie er sein soll. Er hat eine Burg und ein Pferd, ein Schwert und eine Lanze, einen treuen Knappen und im Kopf nichts weiter als Turniere und Drachenkämpfe. Denken jedenfalls alle. Aber Ritter Ronald hat auch ein Geheimnis: Er näht leidenschaftlich gern Damenkleider. Das geht natürlich gegen die Ritterehre und deshalb behauptet Ronald, seine Schwester Käthe würde diese Kleider nähen. Nur – Ronald hat gar keine Schwester! Als sich hoher Besuch auf der Burg ankündigt, droht der Schwindel aufzufliegen. Die Königin höchstpersönlich möchte Kleider bei Käthe bestellen! Ob Ronald aus diesem Schlamassel wieder herauskommt?

Ein neues Erstlesebuch von Andrea Schomburg, bunt illustriert von Lena Ellermann

Kleider sind nur was für Mädchen? – Von wegen! Geschlechterrollen und Heldenklischees auf den Kopf gestellt!

Mikrobenmannschaft

Was ist unsichtbar, aber befindet sich überall? Mikroben! Sie sind wahre .berlebenskünstler und man findet sie nicht nur im Inneren von Vulkanen, auf dem Grund der tiefsten Ozeane, im Eis und im Weltraum, sondern auch auf dir. Wusstest du zum Beispiel, dass es mehr Mikroben in deinem Mund als Menschen auf der Erde gibt und dass sich etwa 1458 Bakterienarten in deinem Bauchnabel befinden? Unglaublich? Dann staunst du vielleicht auch nicht schlecht, wenn du erfährst, dass sie dazu noch richtig nützlich sind. Wahre Superhelden für unseren Planeten! Denn ohne sie hätten wir keinen Boden, keine Pflanzen oder Nahrung. Ein Hoch auf die Mikroben!

Nach der »Pilzparade« und der »Käferkolonne« ein neues Sachbilderbuch von Elise Gravel. Fabelhaft übersetzt von Anne-Kathrin Häfner.

Super, so ein Umzug

Wo zur Hölle ist das Plüschtierpony?

Toni schaut zu, wie sich die Wohnung Stück für Stück in eine Kistenburg verwandelt, denn er und seine Familie ziehen um. Das Ganze ist ziemlich aufregend. Was kommt alles mit in die neue Wohnung? Und wovon muss man sich trennen? Geht auch sicher nicht das liebste Spielzeug verloren? Woher weiß man überhaupt, in welcher Kiste was steckt? Und wo ist eigentlich schon wieder das Spielzeugpony? Während Mama versucht, den Überblick zu behalten, sammelt Papa Blessuren aller Art. Und die superstarken Umzugsleute wuppen das Ganze und lassen sogar Möbel fliegen. Als das Chaos sich lichtet und der Umzug geschafft ist, ist auch das Pony wieder da.

• Valentina Brüning ist Profi im Umziehen mit Kleinkind

• Brüllend komische Illustrationen von Volker Fredrich

Die lange Weile

Wie die lange Weile ganz kurz wurde

Emil hat ein Zimmer voller Spielsachen und trotzdem – er tut nichts, es passiert nichts, er hat Lust auf nichts. Bis es klopft und sich eine merkwürdige, riesig große Gestalt in sein Zimmer schlängelt. Sie stellt sich vor als Weile, als sehr lange Weile. Doch mit ihr ist nichts anzufangen. Sie will nicht mit ihm spielen. Und sie ist auch nicht gekommen, um ihm vorzulesen. Geschichten ausdenken kann sie schon gar nicht. Dann erfindet Emil eben selbst eine. Die Weile ist entsetzt. Emil soll aufhören. Doch der findet Gefallen an seiner eigenen Geschichte und denkt gar nicht daran. Er lässt sein Stoffkrokodil gegen Drachen kämpfen und Schlösser bauen. Die Weile hält das nicht aus. Sie ist schon ganz kurz geworden und ergreift die Flucht. Emil sieht ihr verwundert nach, als sie aus dem Fenster verschwindet. Doch dann widmet er sich lieber wieder den Abenteuern, die sich auf seiner Bettdecke abspielen.

Nach dem Erfolg von »Dann gehe ich jetzt, sagte die Zeit« und »Wie anders ist alt?« ein neues philosophisches Bilderbuch von Bettina Obrecht und Julie Völk.

Coco kann!

»Du kannst das nicht? Das lernst du schon!«

Kinder müssen ganz schön viel lernen. Klar, dass da die kleine Coco auch mal an ihre Grenzen stößt: Schuhe binden, Uhr lesen, keine Angst vor Hunden haben, balancieren – alles Dinge, die man nicht so einfach auf die Schnelle lernen kann. Aber Papa glaubt felsenfest daran und erzählt Coco von ihren Vorfahren, die nichts weniger als Meister im Schuhebinden, Uhrenlesen oder Tigerzähmen waren. Und siehe da: Mit ein bisschen Übung gelingen auch Coco die schwierigen Aufgaben – das hat schließlich Familientradition. Doch auch Coco kann eines ganz besonders gut: abends lange wach bleiben. Da soll sich der müde Papa mal nicht so anstellen, das lernt er schon noch!

• Lustige Reime und liebenswert schrullige Figuren von Maike Harel

• Mit witzigen und wunderschönen Bildern von Julia Christians

Bulettenbande – Ab in die Pampa

Von wegen Dorfidyll

Schlimm genug in einer Güllegrube zu landen, kaum fünf Minuten nach dem Umzug in die brandenburgische Provinz. Noch schlimmer ist nur die Aussicht, für den Rest des Lebens den Spitznamen »Schissi« verpasst zu bekommen. Doch nicht alles an der neu gegründeten Hofgemeinschaft, in der der fast zehnjährige Bruno mit seiner Familie von nun an wohnen wird, stinkt zum Himmel. Denn zum Glück sind da auch noch Gustav und Ellis, die ebenfalls mit ihren Familien auf den Hof gezogen sind. Gemeinsam versuchen sie Brunos Ruf zu retten, geraten darüber aber in einen Mutproben- Wettkampf mit den coolen Jungs aus dem Dorf. Dabei werden die drei nicht nur richtige Freunde, sondern eine waschechte Bande!

• Nach den »Chaosköniginnen« eine neue Kinderroman-Reihe von Valentina Brüning

• Auftakt einer rasant-witzigen Kinderbuch-Reihe, herrlich illustriert von Maja Bohn