© Privat

Volker Fredrich

Illustrator

Volker Fredrich, geboren 1966 in Mühldorf am Inn (Bayern), hat nach einer pädagogischen Ausbildung Illustration an der FH Hamburg studiert. Er ist Mitbegründer der Ateliergemeinschaft »Atelier 9« in Hamburg und arbeitet seit 1996 als freier Illustrator für verschiedene deutsche Kinder- und Schulbuchverlage. Volker Fredrich lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Hamburg.

Meine Links Webseite

Jutta Nymphius beim Marburger Lesefest

29. Januar 2020, 15:30 - 16:30
Bibliothek Lahntal-Goßfelden, Lindenstraße 15, 35094 Lahntal-Goßfelden
Jutta Nymphius liest aus "Sigurd und die starken Frauen" und "Der Doktor mit dem weißen Fell".

»Verkehrte« Welt bei den Wikingern
Die Wikingerin Freya sticht mit den anderen Kriegerinnen in See, um reiche Beute zu machen. Ihr Mann Sigurd bleibt zu Hause: Dort kümmert er sich um die Kinder Frida und Aki, bestellt den Acker und versorgt die Tiere. Doch auch Sigurd und die anderen Männer möchten einmal mit auf große Fahrt. Als sie eines Tages wilde Berserker aus dem Dorf vertreiben können, beginnen sie an der bisherigen Rollenverteilung zu zweifeln. Aber wollen tatsächlich alle Männer in den Kampf ziehen? Und sind denn alle Frauen zur Kriegerin geboren? Warum macht eigentlich nicht jeder einfach das, was er am besten kann?

Maja starrt traurig aus dem Fenster des Krankenhauses. Morgen wird ihr gebrochener Arm operiert und darum muss sie im Krankenhaus bleiben. Ganz allein! Im Bett neben ihr liegt ein Mädchen, das die ganze Zeit quengelt und weint, eine echte Heulsuse eben. Sie meckert auch, als Maja das Fenster aufmacht, um frische Luft hereinzulassen. Und dann kommt mit der frischen Luft noch etwas anderes in das Zimmer! Ein weißer Puschel. Es sieht aus wie ein großer Wattebausch, oder ist es eine lebendige Schneeflocke? Der Puschel entpuppt sich als kleiner süßer Kater, dem nicht einmal Heulsuse widerstehen kann. Eines ist klar, der Kater muss bei ihnen bleiben. Auch wenn Tiere im Krankenhaus bestimmt nicht erlaubt sind. Jetzt müssen die Mädchen zusammenhalten.
Weiterlesen »

Jutta Nymphius liest aus „Sigurd und die starken Frauen“

19. Februar 2020, 11:00 - 12:00
Rotebühlplatz, Rothebühlplatz 28, 70173 Stuttgard
»Verkehrte« Welt bei den Wikingern
Die Wikingerin Freya sticht mit den anderen Kriegerinnen in See, um reiche Beute zu machen. Ihr Mann Sigurd bleibt zu Hause: Dort kümmert er sich um die Kinder Frida und Aki, bestellt den Acker und versorgt die Tiere. Doch auch Sigurd und die anderen Männer möchten einmal mit auf große Fahrt. Als sie eines Tages wilde Berserker aus dem Dorf vertreiben können, beginnen sie an der bisherigen Rollenverteilung zu zweifeln. Aber wollen tatsächlich alle Männer in den Kampf ziehen? Und sind denn alle Frauen zur Kriegerin geboren? Warum macht eigentlich nicht jeder einfach das, was er am besten kann?
Weiterlesen »